Anzeige

Radsport

Ein historischer Moment

15.01.2016, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radball, 2. Bundesliga Süd: Für den Aufsteiger RSV Wendlingen zählt nur der Klassenverbleib

Die Radballer Kevin Seeber und Frank Schmid haben ihren Platz in den Geschichtsbüchern des RSV Wendlingen sicher. Sie sind die Ersten in der Vereinshistorie, die den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd geschafft haben. Morgen beginnt nun das Abenteuer in Deutschlands zweithöchster Spielklasse in Kemnat. Dann zählt nur eines: Der Klassenverbleib.

Kevin Seeber (links) und Frank Schmid vom RSV Wendlingen haben erstmals den Aufstieg in die 2. Radball-Bundesliga geschafft. Am Samstag starten sie voller Vorfreude in Kemnat in ihre Premiere-Saison. Foto: Just

In der Sporthalle im Kemnat (Hagäckerstraße 1) wird es morgen Nachmittag kurz vor 14.30 Uhr ernst. Dann treffen Seeber/Schmid in ihrem ersten Zweitliga-Match auf den RSV Waldrems. Ausgerechnet der Erstliga-Absteiger ist der Gegner bei diesem historischen Moment. „Gegen diese sehr erfahrene Mannschaft wird’s ganz schwer“, weiß Frank Schmid, „wir müssen uns erst mal rantasten und reinschnuppern, wie es ist.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten