Radsport

Ehrenrunde für den Routinier

23.07.2021 05:30, Von Bernd Köble — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Seine fünften und letzten Olympischen Spiele machen Manuel Fumic den Abschied leicht.

Manuel Fumic
Manuel Fumic

Wenn Manuel Fumic am Montag (8 Uhr MEZ) auf der Izu-Halbinsel, drei Reisestunden südwestlich von Tokio, zum fünften Mal bei einem olympischen Mountainbikerennen am Start steht, wird nichts so sein wie die Male zuvor. Keine Zuschauer, isolierte Sportler, aber auch kein Nervenflattern mehr. Er ist hier, um – wie er sagt – das „bestmögliche Ergebnis“ einzufahren und mit inzwischen 39 Jahren eine olympische Karriere zu beenden, wie sie nur wenigen Sportlern beschieden ist. Jeder, der ihn und seine Geschichte kennt, weiß, dass es auch darum geht: mit den Ringen Frieden zu schließen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Radsport

Schwarzbauer erfüllt sich einen Traum

Mountainbike: Auf der Lenzerheide fährt der Reuderner erstmals bei einem Weltcup unter die Top Ten, nachdem er beim Shortrace am Freitag einen Platz in den ersten drei Startreihen gesichert hatte. Kira Böhm trotzt dem Unwohlsein und überquert in der U23 als 28. die Ziellinie.

Ein Traum wurde am Sonntag wahr für den…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten