Radsport

Durch Sturz ausgebremst

08.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike

Beim tschechischen Doppel-Weltcup der Mountainbiker hat der Reuderner Luca Schwarzbauer auf seinen 26. Platz (wir berichteten) Rang 37 folgen lassen, womit er ebenfalls zufrieden war. Schwarzbauer wurde durch einen Sturz vor ihm im Startloop ausgebremst. „Danach bin ich mehrmals über mein Limit gefahren. Das ist so ein schmaler Grat.“ Insgesamt gelang es ihm aber, auf dem für seine Fähigkeiten nicht optimalen Kurs mit einem guten Gefühl heimzufahren. Der Kirchheimer Manuel Fumic wurde 45. Jetzt heißt es für den Reuderner und seine Lexware-Teamkollegen gut erholen für die Weltmeisterschaften, die vom 7. bis 11. Oktober im österreichischen Leogang steigen. pm

Radsport

Ein Platten bringt alle Träume zum Platzen

Mountainbike: Luca Schwarzbauer wird beim DM-Sieg seines Olympia-Rivalen Manuel Fumic nur Fünfter – Böhm U23-Vizemeisterin

Während sich der Kirchheimer Routinier Manuel Fumic zum sechsten Mal zum Deutschen Meister im Cross-Country krönte, lief es beim DM-Rennen im hessischen Gedern für den Reuderner…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten