Radsport

Die Trophäe bleibt daheim

25.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstrad: Der gastgebende RSV ist auch bei der 13. Auflage des Wendlinger Winterpokals das Maß der Dinge

Zum 13. Mal richtete der RSV Wendlingen den eigenen Kunstrad-Winterpokal aus. Im Pokalfahren verteidigten die Gastgeber den im Vorjahr errungenen Mannschaftspokal. Zudem wurden auch heuer die Kreismeisterschaften der Junioren im Kunstradsport innerhalb des Pokalfahrens ausgetragen.

Mona Häusel bei ihrer Kür Foto: RSV
Mona Häusel bei ihrer Kür Foto: RSV

Trotz stagnierender Teilnehmerzahlen konnte der RSVW 80 Sportler aus 13 Vereinen begrüßen, die in 19 Disziplinen ihr Können zeigten. Der RSVW nutzte den Heimvorteil und schickte 15 Sportler ins Rennen. Die Brüder Raphael und Gabriel Heinz starteten altersbedingt erstmals bei den Zweier-Junioren der Altersklasse U 19. Nach nervösem Beginn zeigten sie eine Kür, die mit 66,90 Punkten und Platz eins belohnt wurde. Sie steigerten damit zudem ihre bisherige Bestleistung. Malina Patzelt musste sich im Einer der U 15 mit 89,30 Zählern nur Mina Heinritzi (92.52) aus Bruckmühl geschlagen geben. Dritte wurde Caroline Wirth vom RSV Wallbach, während Sonja Fischer und Nadine Sliwa vom RSVW die Plätze fünf und sieben belegten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Radsport

Trotz Platz drei keine Träumereien

Radball, 2. Bundesliga Süd: Der RSV Wendlingen holt sieben von zwölf Punkten und kommt dem Klassenverbleib deutlich näher

Der RSV Wendlingen muss in der Zweiten Radball-Bundesliga Süd nach wie vor mit Ersatz antreten. Trotzdem überrascht das Duo mit Kevin Seeber und Frank Schmid weiterhin äußerst…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten