Radsport

Der lange Weg zurück in die Weltelite

24.11.2017 00:00, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstrad: Nach Jahren zahlreicher Rückschläge steht Moritz Herbst bei der WM in Dornbirn vor dem bisherigen Höhepunkt seiner Karriere

Am Wochenende blickt die Kunstradsportwelt nach Dornbirn in Österreich. Und damit auf den Nürtinger Moritz Herbst, der als einer der Top-Favoriten auf eine WM-Medaille in der Einer-Konkurrenz startet. Für seinen Verein, den RSV Wendlingen, könnte er Geschichte schreiben. Seine eigene steht schon fest. Es ist die Geschichte eines großen Kämpferherzes.

Beim Drei-Nationen-Cup in Gau-Algesheim feierte der frisch gebackene Deutsche Vizemeister Moritz Herbst ein vielversprechendes Debüt im Nationaltrikot. Bei den Weltmeisterschaften darf er die Farben seines Landes erneut tragen. Foto: Schwarz
Beim Drei-Nationen-Cup in Gau-Algesheim feierte der frisch gebackene Deutsche Vizemeister Moritz Herbst ein vielversprechendes Debüt im Nationaltrikot. Bei den Weltmeisterschaften darf er die Farben seines Landes erneut tragen. Foto: Schwarz

Am Sonntagvormittag gehen für Moritz Herbst die Scheinwerfer in der Messehalle 11 in Dornbirn an. Die Anspannung wird riesig sein. Die Augen der 3500 Zuschauer, die bei den diesjährigen Weltmeisterschaften am letzten von drei Entscheidungstagen erwartet werden, richten sich dann auf den jungen Mann aus Nürtingen. Es wird der vorläufige Höhepunkt seiner Karriere sein. Ein Tag, an dem sich alles entscheidet. Denn eines ist schon vorab klar: Moritz Herbst gehört zu den Top-Favoriten. Er wird um eine Medaille kämpfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Radsport

Schwarzbauer nutzt die Gelegenheit

Mountainbike: Der Reuderner zieht bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften im Odenwald im Zielsprint an und wird Zweiter

Der Reuderner Luca Schwarzbauer hat sich nach einer starken Vorstellung die Silbermedaille bei den Deutschen Mountainbike-Marathon-Meisterschaften gesichert. Sein Vereinskamerad,…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten