Anzeige

Radsport

„Das hat mich gerettet“

09.08.2016 00:00, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Pfäffle gelingt bestes Weltcup-Resultat – Schwarzbauer mit viel Pech

Der Neuffener Christian Pfäffle knüpfte beim Weltcup im kanadischen Mont Sainte Anne an seine starken Leistungen an und verbuchte als 23. sein bisher bestes Weltcup-Resultat. Dagegen war bei U 23-Fahrer Luca Schwarzbauer in Kanada der Wurm drin, aber richtig.

Zahlreiche Zuschauer feuerten die Mountainbiker beim Weltcup in Mont Sainte Anne an.  Foto: Küstenbrück
Zahlreiche Zuschauer feuerten die Mountainbiker beim Weltcup in Mont Sainte Anne an. Foto: Küstenbrück

Da kam der Schwabe in den Klamotten der Hamburger Bike-Schmiede Stevens herangerollt, die Anzeige-Tafel zeigte Platz 23, 5.19 Minuten hinter MTB-Legende Julien Absalon (1.29.37), das beste seiner bisherigen Weltcup-Resultate in der Elite-Kategorie und dann schüttelte Christian Pfäffle erst mal den Kopf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Radsport

Künftig nur noch Hobbysportler

Mountainbike: Der 26 Jahre alte Neuffener Christian Pfäffle beendet seine Profi-Karriere

Der Neuffener Mountainbiker Christian Pfäffle wird 2020 keine Weltcup-Rennen mehr bestreiten und sich stattdessen auf seine berufliche Karriere konzentrieren. Der 26-Jährige will aber seinem Sport treu bleiben und…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten