Radsport

Christian Pfäffle will in Österreich hoch hinaus

07.09.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: WM in Saalfelden

Dass der Neuffener Christian Pfäffle am heutigen Freitag und am Sonntag im Nationaltrikot die deutschen Farben bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften im österreichischen Saalfelden vertreten darf, das ist schon ein Erfolg für sich.

Christian Pfäffle ist als Vertreter des jüngsten U 23-Jahrgangs eine ganz starke Saison gefahren und hat bereits im April die WM-Norm erfüllt. Zwei neunte Plätze hat Pfäffle im U 23-Weltcup verbucht. Damit sind die Ansprüche gestiegen. „In dieser Gegend“ will er auch in Saalfelden ins Ziel kommen. Die Marke ist hoch gesteckt – 2011 war er bei der Junioren-WM Zehnter –, aber es spricht für den 19-Jährigen, dass er sich mit dem „Dabeisein“ nicht begnügt. Allerdings muss man dabei bedenken, dass bei der WM alle U 23-Fahrer versammelt sind. Der Niederländer Henk-Jaap Moorlag, zum Beispiel, ist den Elite-Weltcup gefahren und auch der Pole Marek Konwa. Ein Resultat unter den besten 15 wäre da für Pfäffle schon aller Ehren wert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Radsport

Traum von Olympia soll Flügel verleihen

Mountainbike: Neuer Trainer und neuer Profivertrag – Luca Schwarzbauer hofft 2021 auf seinen endgültigen Durchbruch in der Rad-Elite

Schön, wenn man Ziele hat, die einen beflügeln. Ziele wie etwa die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Dass der Traum von Olympia auch ihm zusätzlichen Antrieb gibt,…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten