Radsport

Auch Herbst ist dabei

09.08.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstrad: Weltcup in Ungarn

Die dritte Runde des UCI-Kunstrad-Weltcups geht am Samstag im ungarischen Bokod über die Bühne. Das kleine ungarische Fischerdorf empfängt zehn Nationen, davon drei aus Asien. 45 Starts sind durch das internationale Kampfgericht mit 75 Sportlern aus Hongkong, Macau, Japan, Tschechien, der Slowakei, aus Spanien, der Schweiz, aus Österreich, Deutschland und der Gastgebernation Ungarn zu bewerten. Als Weltcup-Führender und -Titelverteidiger wird Lukas Kohl aus dem bayrischen Kirchehrenbach im Einer-Kunstrad der Männer an den Start gehen. Die ärgsten Konkurrenten kommen wie bei den bisherigen Weltcups mit Moritz Herbst (Wendlingen) sowie Marcel Jüngling (Dornheim/Hessen) ebenfalls aus Deutschland. pm

Radsport

Manuel Fumic träumt trotz schwerem Sturz vom Comeback

Mountainbike: Manuel Fumic hofft trotz mehrerer Brüche auf eine schnelle Regeneration und einen Weltcup-Start im September

Im eigentlich letzten Jahr seiner aktiven Karriere hat Manuel Fumic vorige Woche den vermutlich schwersten Sturz in seiner Laufbahn erlitten. Inzwischen ist der Kirchheimer wieder…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten