Radsport

Abstiegsgespenst treibt sein Unwesen

02.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radball, 2. Bundesliga Süd: Die Wendlinger Kevin Seeber und Lars Hofmann können den Heimvorteil nicht entscheidend nutzen

„Die beiden waren zu nervös.“ Frank Schmid, der Vorsitzende des RSV Wendlingen, wusste genau, warum die Lokalmatadoren Kevin Seeber und Lars Hofmann beim Auftakt der Rückrunde der Zweiten Radball-Bundesliga in der Halle Im Speck den Heimvorteil nicht nutzen konnten. Bloß zwei Punkte holte das glücklose RSV-Duo aus den vier Begegnungen, die Abstiegsgefahr konnte nicht gebannt werden.

Kevin Seeber riegelt seinen Kasten ab, Lars Hofmann (Zweiter von rechts) ist zum Eingreifen bereit. Die beiden Radballer des RSV Wendlingen hatten beim Heimspieltag der Zweiten Bundesliga Süd das Glück nicht gerade gepachtet. Foto: Just
Kevin Seeber riegelt seinen Kasten ab, Lars Hofmann (Zweiter von rechts) ist zum Eingreifen bereit. Die beiden Radballer des RSV Wendlingen hatten beim Heimspieltag der Zweiten Bundesliga Süd das Glück nicht gerade gepachtet. Foto: Just

Die beiden Wendlinger hatten kein leichtes Programm zu absolvieren, dennoch gingen sie den Spieltag zuversichtlich an. Gegen den RV Concordia Prechtal dauerte es fünf Minuten, bis Seeber/Hofmann ihren Rhythmus fanden. Durch die aggressive Raumdeckung des Feldspielers der Schwarzwälder war es kaum möglich, zu Torabschlüssen zu kommen. Bis zur letzten Minute lagen die Lauterstädter mit 2:3 zurück, ehe Seeber nach einem Eckball zum 3:3-Endstand traf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Radsport

Traum von Olympia soll Flügel verleihen

Mountainbike: Neuer Trainer und neuer Profivertrag – Luca Schwarzbauer hofft 2021 auf seinen endgültigen Durchbruch in der Rad-Elite

Schön, wenn man Ziele hat, die einen beflügeln. Ziele wie etwa die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Dass der Traum von Olympia auch ihm zusätzlichen Antrieb gibt,…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten