Leichtathletik

Zahl der Kader-Athleten im Kreis steigt weiter an

05.01.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Basisarbeit der Vereine zahlt sich aus

Insgesamt 25 Kreis-Leichtathleten konnten sich 2018 für eine Landes- und Bundeskaderförderung empfehlen. Damit ist die Anzahl gegenüber dem vergangenen Jahr um zwei, gegenüber 2016 um beachtliche neun Athleten gestiegen. Vier davon haben es in den DLV-Nachwuchskader geschafft: Lukas Eisele, Tobias Ferreira und Lea Riedel (alle LG Filder) sowie der Deutsche Zehnkampfmeister der U 18, Leo Neugebauer von der LG Leinfelden-Echterdingen.

In vielen Kreisvereinen wird gute Basisarbeit geleistet. Mit gut ausgebildeten Trainern gelingt der Spagat zwischen Grundlagentraining und Wettkampfsport hin zum leistungssportlichen Werdegang von Athleten. Nur so ist es zu erklären, dass insgesamt 21 Athleten der Jahrgänge 1999 bis 2004 den Sprung in den D- und F-Kader des Baden-Württembergischen Leichtathletikverbandes geschafft haben oder ihren Status halten konnten.

In den Nachwuchskader 1 der U 23 des Deutschen Leichtathletikverbandes (ehemals B-Kader) im Bereich Langstrecke wurde Lukas Eisele berufen. Der 21-Jährige hält Bestzeiten über 3000 Meter (8.24,32 Minuten) und über 5000 Meter (14.17,63 Minuten). Im Nachwuchskader 1 der U 20 werden Tobias Ferreira (800 Meter 1.52,00), Lea Riedel (Kugelstoßen 15,03 Meter) und Leo Neugebauer (Zehnkampf 7337 Punkte) gefördert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Leichtathletik

Stolze Olympionikin: Katharina Maisch fliegt nach Toikio

Leichtathletik: Eine Bempflingerin auf dem Weg in die Weltspitze? Kugelstoßerin Katharina Maisch will die von Corona überschatteten Olympischen Spiele in Tokio nutzen, um Erfahrung auf der großen Wettkampf-Bühne zu sammeln.

Natürlich ist Katharina Maisch hin- und hergerissen, wie sie selbst erzählt. Hin- und…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten