Anzeige

Leichtathletik

Versöhnlicher Hallen-Abschluss

17.02.2015, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Alexander Heidu und Philipp Corucle sichern sich in Neubrandenburg Edelmetall

Die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern hat sich für Alexander Heidu gelohnt. Bei den 47. Deutschen Jugend-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften hat der Hochspringer der TG Nürtingen sein Ziel erreicht und mit 2,08 Metern einen Podestplatz geschafft. Es gab am Sonntag aber auch einiges, was dem 17-Jährigen nicht ganz passte.

Per Hechtsprung zu Silber: Philipp Corucle aus Köngen. Foto: Görlitz

Wer hoch hinaus will, sollte sich immer wieder hinterfragen, nie mit dem Erreichten zufrieden sein. Nun war der Nürtinger Hochspringer Alexander Heidu mit Rang drei bei den „Deutschen“ in seiner Altersklasse alles andere als unzufrieden, etwas fuchste den Teenager aber schon. Und zwar „der Verlauf des Wettkampfs“, meinte er und präzisierte sogleich: „Bei den Wettkämpfen zuvor, bin ich immer beim ersten Versuch über die ersten Höhen gekommen, in Neubrandenburg hatte ich bereits bei 1,99 Meter und 2,05 Meter einen Fehlversuch.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Leichtathletik

Olympia wäre der absolute Hammer

Leichtathletik: Die 14 Jahre alte Wendlingerin Aileen Kuhn hat eine „Wahnsinns-Entwicklung“ genommen und noch sehr viel vor

Sie ist ehrgeizig und träumt von großen Zielen. „Ich will einmal an Olympischen Spielen teilnehmen. Das habe ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen“, sagt Aileen Kuhn…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten