Leichtathletik

Starkes Comeback von Leonie Neumann

29.02.2020 05:30, Von Martin Moll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Württembergische Hallen-Mehrkampfmeisterschaft

Leonie Neumann (LG Filder) ist zurück und knüpft an alte Zeiten an. In den zwei Jahren beim VfL Pfullingen (2018/19) hat die 21-Jährige vom TV Nellingen kaum Wettkämpfe bestritten, schlug sich mit langwierigen Verletzungen herum. In diesem Jahr sind es bereits 14 Starts in der Halle.

Nach zwei schwierigen Jahren mit langwierigen Verletzungen ist Leonie Neumann von der LG Filder wieder im Wettkampfgeschehen zurück. Bei den Württembergischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Ulm wurde die 21-Jährige Vizemeisterin. Foto: Görlitz
Nach zwei schwierigen Jahren mit langwierigen Verletzungen ist Leonie Neumann von der LG Filder wieder im Wettkampfgeschehen zurück. Bei den Württembergischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Ulm wurde die 21-Jährige Vizemeisterin. Foto: Görlitz

Bei den Württembergischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Ulm wagte sich Neumann nach langer Zeit wieder an einen Fünfkampf heran. Fast hätte es zu Gold gereicht, doch mit einer persönlichen Bestleistung von 3426 Punkten zeigte sich Neumann, die in der Mehrkampf-Trainingsgruppe von Landestrainer Florian Bauder (Köngen) trainiert, hochzufrieden. Die entscheidenden Punkte verlor sie im abschließenden 800-Meter-Rennen, in dem die neue Württembergische Meisterin Leona Grimm (LG Staufen/3480 Punkte) in 2.33,52 Minuten der Nellingerin zwölf Sekunden abnahm. Fast hätte auch Leonie Riek (LG Staufen/3384) als Gesamtschnellste über 800 Meter (2.27,67 Minuten) Neumann noch eingefangen, doch am Ende fehlten mit 42 Punkten rund sechs Sekunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Leichtathletik

Mehr als nur die Hefe im Teig

Ehrenamt: Seit bald 20 Jahren hat der Beurener Frank Klass die Organisationsleitung des Hohenneuffen-Berglaufs inne

Der Beurener Frank Klass übernahm als blutjunger Bursche die Organisationsleitung des Hohenneuffen-Berglaufs und ist bis heute der Taktgeber dieser Großveranstaltung geblieben.

Das…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten