Leichtathletik

Schub für die Zukunft

04.08.2017 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Der Wendlinger Zeitungslauf steigt heute erstmals auf einer vom DLV anerkannten Strecke

Heute Abend um 19 Uhr steigt die zwölfte Auflage des Wendlinger Zeitungslaufs. Und das mit einem Novum: Die 2,5 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt wurde vermessen und nun auch vom Deutschen Leichtathletik-Verband anerkannt. Veranstalter TSV Wendlingen erhofft sich dadurch auch einen Schub für die Zukunft.

Achtung, fertig, los! 2016 standen so viele Läufer an der Startlinie wie noch nie zuvor. Foto: Just
Achtung, fertig, los! 2016 standen so viele Läufer an der Startlinie wie noch nie zuvor. Foto: Just

Viermal müssen die Läufer beim Wendlinger Zeitungslauf seit jeher die schnelle und flache 2,5-Kilometer-Strecke durch die Innenstadt bewältigen. Im Ziel haben sie zehn Kilometer hinter sich. Oder doch nicht? Bernd Baumann, Leichtathletik-Abteilungsleiter des TSV Wendlingen, ist den Kurs schon in der Vergangenheit mit dem Motorroller und dem Fahrrad zum Messen abgefahren. Jedes Mal kamen exakt 2500 Meter heraus. Allerdings obliegt es nicht den Veranstaltern, sondern dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), die jeweiligen Strecken zu genehmigen. Seit Sonntag haben Baumann und Co nun Gewissheit. Der DLV hat grünes Licht gegeben, den Rundkurs eigens vermessen und anerkannt, dass er besagte 2,5 Kilometer lang ist. Nun hoffen sie beim TSVW, dass sich das Ganze auch auf die Veranstaltung positiv auswirken wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Leichtathletik

Leichtathletik-Talente drohen abgehängt zu werden

Leichtathletik: Junge Talente können aufgrund fehlender Kaderzugehörigkeit nicht im gewohnten Umfang trainieren

Der Sport ist in Corona-Zeiten ungerecht geworden. So sieht es nicht nur Verbands- und VfB-Sprinttrainer Micky Corucle (Köngen). Auch Martin Moll, Vorsitzender des Leichtathletikkreises…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten