Leichtathletik

Pindonis nahe an der Bestmarke

29.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Die Kader-Athleten des Landes sowie der Talent-Kader des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes (WLV) im Bereich „Wurf“ haben bei einem Meeting in Stuttgart hochklassige Leistungen erbracht.

Im Diskuswerfen der M 14 startete in Konstantinos Pindonis (TSV Frickenhausen) der deutsche Ranglisten-Erste (46,11 Meter). Mit 44,89 Meter ließ der 14-jährige Nürtinger die ein Kilogramm schwere Scheibe nahe an seine Bestmarke fliegen. Zwillingsbruder Christos Pindonis erzielte im Speerwerfen mit 41,78 Meter eine neue persönliche Bestleistung.

Erst vor kurzem lief der 15-jährige Matteo Redinger (TG Nürtingen) über 100 Meter in 11,10 Sekunden an die Spitze der Deutschen M15-Rangliste. Auch im Speerwerfen gehört Redinger zur erweiterten deutschen Spitze. Bei seinem Sieg mit 45,10 Meter blieb der Nürtinger nur neun Zentimeter unter seiner Bestmarke von 45,19 Meter. Bei der männlichen U 18 flog der Speer von Zehnkämpfer Ferdinand Eichholz (LG Filder) auf 49,02 Meter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Leichtathletik

Re-Start bei Schmuddelwetter

Leichtathletik: Die Laufszene probt Schritt für Schritt eine Rückkehr in die Normalität. Dort angekommen ist sie noch lange nicht, wie beim am 1. November ausgetragenen Käppele-Lauf deutlich wird. Die beiden Sieger kommen beide von der LG Filder.

Stephan Karau schaut zuversichtlich nach unten. Nur noch wenige…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten