Leichtathletik

Nach über 60 Stunden im Ziel

05.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ultra-Trail

Die Landschaft ist idyllisch, das Profil und die Streckenlänge haben es jedoch in sich. „Wir legen insbesondere Wert auf möglichst viel Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die umliegenden Berge“, teilt der Veranstalter zwar auf seiner Internetseite mit. Dem Nürtinger Andy Ehler und seinen Mitstreitern blieb beim Rütli Ultra Trail jedoch nicht allzu viel Zeit, die tolle Umgebung zu genießen.

185 Kilometer galt es beim Rennen einmal rund um den Vierwaldstättersee zu bewältigen. Das Zeitlimit betrug 72 Stunden. Dass der Lauf um Mitternacht in Luzern startet und über 11 500 Höhenmeter zu erklimmen sind, macht es den Teilnehmern auch nicht unbedingt leichter. „Das ist eine Mega-Herausforderung“, sagt Ehler, der nach 60 Stunden, drei Minuten und 23 Sekunden zusammen mit Michael Frenz (Duisburg) im Ziel ankam. Damit war er „mehr als zufrieden“. Die über 18 Stunden Rückstand auf Sieger Marcel Huber aus Basel (42.00.32 Stunden) spielten da keine allzu große Rolle. „Hauptsache ankommen“ lautete bei den meisten das Ziel.

15 Läufer hatten sich zunächst für den Lauf angemeldet, zehn waren letztlich an den Start gegangen. Und von denen kamen acht ins Ziel – darunter der stolze Nürtinger Andy Ehler. jsv

Leichtathletik

Zittern wegen acht Zentimetern

Leichtathletik: Kugelstoßerin Katharina Maisch hofft nach DM-Bronze auf eine EM-Teilnahme

Da ist noch Luft nach oben, dennoch zeigte sich Katharina Maisch nicht unzufrieden: Die Bempflinger Kugelstoßerin im Trikot des LV 90 Erzgebirge hat sich am Wochenende bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten