Leichtathletik

Nach drei Jahren wieder eine Spitze

17.03.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Die Abteilung Leichtathletik/Freizeitsport im SV Reudern hat wieder eine Führung. Bei der Abteilungsversammlung am vergangenen Mittwoch wurden die vakanten Positionen besetzt. Die Abteilung erfüllte damit die Forderung des Hauptvereines zur Anpassung an die seit 2015 gültige neue Vereinsstruktur.

Die rege Abteilung mit wöchentlich über 200 Teilnehmern in zwölf Sportgruppen war seit drei Jahren ohne eigene Führung. Erich Rüb aus der vierköpfigen Vereinsführung hatte mit den aktiven Übungsleiterinnen um Karin Burr und Beratungen beim Schwäbischen Turnerbund die Wiederbesetzung der Abteilungsspitze vorbereitet.

Gewählt wurden analog der neuen Satzung des SVR vier bereichsorientierte Abteilungsleiter. Abteilungsleiterin Sport und Jugend wurde Karin Burr, Abteilungsleiter Organisation Thorsten Wriske, Abteilungsleiter Finanzen Jens Bommel und Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit Alfred Hiller. Henrik Guth vom SVR-Vorstand hatte in seiner Einleitung die Bedeutung der Abteilung für den gesamten Verein hervorgehoben. Guth: „Diese Abteilung ist die Wiege des Vereines, ohne eure Nachwuchsarbeit wäre es schlecht um den Verein bestellt.“ Die Wahl der neuen Abteilungsleitung erfolgte einstimmig auf ein Jahr und auch die langjährige Jugendleiterin Andrea Besemer wurde einstimmig bestätigt. ahi

Leichtathletik

Katharina Maisch: Startklar für den ganz großen Wurf

Leichtathletik: Die Bempflinger Kugelstoßerin Katharina Maisch ist am Olympiastützpunkt Chemnitz endgültig zur Topathletin gereift

Durchbruch geschafft – und die Formkurve zeigt weiterhin steil nach oben. Mit der Bempflinger Kugelstoßerin Katharina Maisch hat die Region wieder eine nationale…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten