Leichtathletik

Monika Pletzer steht im Nationalteam

13.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Die Langstreckenspezialistin Monika Pletzer (36) von der LG Filder wurde überraschend für das deutsche Frauen-Nationalteam nominiert. Die Läuferin vom TV Nellingen startete im Nations-Cup, der kurzfristig von der World Mountain Running Association als Ausgleich für die 2020 und 2021 ausgefallenen Europa- und Weltmeisterschaften ins Leben gerufen wurde.

Pletzer lief im italienischen Chiavenna ein klasse Bergrennen über insgesamt 19 Kilometer, erzielte in 1.44,13 Stunden die zweitschnellste Zeit bei den Frauen und verhalf der deutschen Mannschaft zusammen mit Teamkollegin Regina Zimmermann (LG Region Landshut/1.45,07) und Annika Vössing (Essen/1.53,54) zum fünften Platz unter 15 teilnehmenden Nationen.

Das Rennen im Rahmen des „Val Bregaglia Trail“ hatte es in sich. Zwischen dem Start in Bondo auf 823 Meter Höhe und dem Ziel im rund 330 Meter tiefer gelegenen Chiavenna, mussten auf Pfaden, Wegen und Treppen insgesamt 660 Meter bergauf und rund 1000 Meter bergab gelaufen werden. Pletzer gehört in ihrer Altersklasse M 35 zur Baden-Württembergischen Läuferelite. Über 5000 Meter stehen für die gebürtige Frickenhausenerin beachtliche 17.00,16 Minuten zu Buche, ihre Bestzeit auf der Halbmarathon-Distanz (21 Kilometer ) liegt bei 1.20,01 Stunden. mm

Leichtathletik

Re-Start bei Schmuddelwetter

Leichtathletik: Die Laufszene probt Schritt für Schritt eine Rückkehr in die Normalität. Dort angekommen ist sie noch lange nicht, wie beim am 1. November ausgetragenen Käppele-Lauf deutlich wird. Die beiden Sieger kommen beide von der LG Filder.

Stephan Karau schaut zuversichtlich nach unten. Nur noch wenige…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten