Anzeige

Leichtathletik

Lauria schockt Konkurrenz im ersten Versuch

06.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: 16-Jähriger aus Neuhausen überzeugt bei Halleschen Werfertagen

Bei den Halleschen Werfertagen in Halle treffen sich alljährlich die nationalen und internationalen Kaderathleten zum Leistungsvergleich. Mit dabei in der männlichen Jugend U18 war Tizian-Noah Lauria von der LG Filder. Der 16-Jährige aus Neuhausen schockte im Kugelstoßen gleich mit dem ersten Versuch die Konkurrenz, als die Fünf-Kilo Kugel auf die neue Rekordweite von 19,20 Meter (seither 18,73 Meter) flog. Am nächsten kamen Lauria Steven Richter (LV Erzgebirge) mit 18,54 Meter und Dominik Idzan (LAV München) mit 18,00 Meter. Damit schob sich Lauria in der aktuellen deutschen Rangliste auf den zweiten Platz hinter Kevin Reim (WSG Schwarzenberg/19,37) vor.

Auch im Diskuswerfen steigerte Lauria seine Bestleistung von 50,33 auf 54,90 Meter (fünfter Platz). Das ist die momentan neuntbeste Weite in Deutschland bei der U18. Es siegte Matteo Maulano (LAC Chemnitz), der die 1,5 Kilo schwere Scheibe auf 61,38 Meter schleuderte. mm

Anzeige

Leichtathletik

Der große Showdown fällt aus

Leichtathletik: 204 Lauferinnen und Läufer überqueren die Ziellinie und machen aus dem Käppelelauf einen gelungenen Event

Die Jugend dominiert – sowohl beim gestrigen Käppelelauf als auch in der Gesamtwertung des Tälescups 2019: Die 20-jährige Romy Spannowsky und der 18 Jahre alte Manuel Steinhilber…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten