Anzeige

Leichtathletik

„Irrsinniger Aufwand“ – Das Bühlbergfest ist Geschichte

27.01.2018, Von Peter Eidemüller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Aus für die Lenninger Traditionsveranstaltung verdeutlicht die Probleme, mit denen Sportfeste in der Region kämpfen

Die Sportregion ist um eine Traditionsveranstaltung ärmer. Das Bühlbergfest in Unterlenningen ist nach insgesamt 61 Auflagen Geschichte, eine 62. in diesem Sommer wird es nicht geben. Das beliebte Sportfest fällt auch der umstrittenen Wettkampfform „Kinderleichtathletik“ zum Opfer.

Sportfeste , wie das in Köngen, zeichnen sich durch ihre familiäre Atmosphäre aus. Die Angst ist da, dass neben dem Bühlbergfest auch andere Veranstaltungen in der Region vor dem Aus stehen könnten. Arichvfoto

Mangels Personal kann der ausrichtende TV Unterlenningen die Organisation nicht mehr stemmen, zumal diese in den vergangenen Jahren an gerade einmal drei Personen hing. Die rührigen TVU-Urgesteine Manfred und Brigitte Eichhorn sowie Leichtathletik-Abteilungsleiterin Cornelia Luber haben die Traditionsveranstaltung darum schweren Herzens zu Grabe getragen. „Mir geht das richtig nahe“, gesteht Luber, „aber wir hatten einfach einen irrsinnigen Aufwand.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Leichtathletik

Olympia wäre der absolute Hammer

Leichtathletik: Die 14 Jahre alte Wendlingerin Aileen Kuhn hat eine „Wahnsinns-Entwicklung“ genommen und noch sehr viel vor

Sie ist ehrgeizig und träumt von großen Zielen. „Ich will einmal an Olympischen Spielen teilnehmen. Das habe ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen“, sagt Aileen Kuhn…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten