Leichtathletik

„Es bedarf etwas Kreativität“

14.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Am 1. November wird am Sportgelände in Reudern der Käppele-Lauf gestartet. Nur mit Voranmeldung und nach 3-G-Regeln.

Stephan Karau
Stephan Karau

Nach der Absage vieler Läufe, nicht zuletzt des Kirchert-Laufs, haben wahrscheinlich nicht mehr viele damit gerechnet, dass der Käppele-Lauf trotz allem stattfinden wird. Die Triathleten des TSV Frickenhausen wagen den Versuch, am 1. November einen Käppele-Lauf unter Corona-Bedingungen durchzuführen. Wir haben mit dem Leiter des Organisationsteams, Stephan Karau, gesprochen und wollten Näheres erfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Leichtathletik

Das große Ziel heißt nun Paris 2024

Leichtathletik: Für die Bempflingerin Katharina Maisch läuft bei ihren ersten Olympischen Spielen nicht alles nach Plan. Die 24 Jahre alte Kugelstoßerin bleibt in Tokio mit 17,89 Metern weit hinter ihrer Bestleistung und scheidet in der Qualifikation aus.

„Ne“, sagt Katharina Maisch. Natürlich sei es nicht so gelaufen,…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten