Leichtathletik

Dreimal Gold

16.06.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Bahngehen in Bühlertal

Großer Wettkampf und dreimal Gold für drei Esslinger Geher bei den Deutschen und Baden-Württembergischen Meisterschaften im Bahngehen in Bühlertal – seit 1932 olympisch und doch eine eher unbeachtete Sparte der Leichtathletik. Der erste und letzte deutsche Olympiasieger war Bernd Kannenberg, der 1972 die 50-Kilometer-Distanz gewann.

Im badischen Bühlertal ging es am Wochenende nicht über Asphalt, sondern zehn Kilometer beziehungsweise fünf Kilometer weit über die Tartanbahn des Mittelbergstadions. Mit dabei unter den insgesamt 70 Startern war Olympia-Kandidat Christoph Linke (SC Potsdam), der als Sieger über die zehn Kilometer in Weltjahresbestleistung von 38.40,25 Minuten für das Highlight des Tages sorgte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Leichtathletik

Zittern wegen acht Zentimetern

Leichtathletik: Kugelstoßerin Katharina Maisch hofft nach DM-Bronze auf eine EM-Teilnahme

Da ist noch Luft nach oben, dennoch zeigte sich Katharina Maisch nicht unzufrieden: Die Bempflinger Kugelstoßerin im Trikot des LV 90 Erzgebirge hat sich am Wochenende bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten