Leichtathletik

Deutscher Doppelsieg

07.03.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Jugend-Länderkampf

Gleich drei Athleten aus dem Kreis Esslingen kämpften beim Jugend-Hallen- und Winterwurf-Länderkampf zwischen Italien, Frankreich und dem DLV im deutschen Nationaltrikot. Deutschland gewann diesen Länderkampf in Ancona bei den Jungen vor Frankreich und bei den Mädchen vor Italien.

Ganz stark präsentierte sich dabei erneut der Weitspringer Fabian Heinle von der LG Leinfelden. Er kam abermals auf die glänzende Weite von 7,64 Meter, doch dies reichte bei dem hohen Niveau dieses Länderkampfes nur zu Rang drei. Es gewann der deutsche Vizemeister Hartmann (Berlin) mit 7,71 Metern vor dem Italiener Jakobs (7,69).

Mit Patrick Genssle schaffte ein weiterer Athlet aus Leinfelden, der für die MTG Mannheim startet, den Sprung ins Nationalteam. Genssle schleuderte den Diskus auf 53,77 Meter und wurde Sechster. Die Nürtingerin Ioanna Emmanouilidou (Hallenser Leichtathletikfreunde) kam im Speerwurf auf 46,69 Meter und belegte damit den achten Rang. pk

Leichtathletik

Leichtathletik-Talente drohen abgehängt zu werden

Leichtathletik: Junge Talente können aufgrund fehlender Kaderzugehörigkeit nicht im gewohnten Umfang trainieren

Der Sport ist in Corona-Zeiten ungerecht geworden. So sieht es nicht nur Verbands- und VfB-Sprinttrainer Micky Corucle (Köngen). Auch Martin Moll, Vorsitzender des Leichtathletikkreises…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten