TG Nürtingen

Trier verzichtet

23.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball

Der Abstieg des DJK/MJC Trier geht weiter. Nach dem vorläufigen Insolvenzantrag des Deutschen Frauen-Handball-Meisters 2003 steht nun auch fest, dass der bisherige Zweitliga-Gegner der TG Nürtingen und Tabellenletzte der abgelaufenen Spielzeit auf ein Startrecht in der dritten Liga verzichtet.

Laut dem Trierischen Volksfreund steht der eingetragene Verein DJK/MJC Sportmanagement als Lizenzträger der „Miezen“ gar vor einer Löschung. Nicht betroffen davon ist der Gesamtverein DJK/MJC Trier, der nun wohl mit der bisherigen zweiten Mannschaft in der Rheinlandliga und der Dritten in der Bezirksliga an den Start gehen wird. „Diese Entscheidungen standen auch schon lange vor der Versammlung fest“, wird der Sportreferent des Gesamtvereins Jörg Hunold im Volksfreund zitiert.

Bei besagter Mitgliederversammlung ging es hoch her. Der alte Vorstand der Handballerinnen wurde nicht entlastet, nach hitzigen Diskussionen waren die Mitglieder schließlich der Meinung, dass ein Neustart in der dritten Liga angesichts fehlenden Geldes und bisher keiner zur Verfügung stehenden Mannschaft wenig Sinn ergeben würde. Am 1.  Juni übernimmt nun offiziell Insolvenzverwalter Thomas Schmidt die Verfügungsgewalt. jsv

Handball