TG Nürtingen

Re-Start nach fünf Wochen

19.02.2021 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball: TG Nürtingen erwartet Zweitliga-Spitzenreiter Füchse Berlin, der mit Wut im Bauch in die Eisenlohrhalle kommt

Nach überstandener Corona-Quarantäne und auch dadurch einer in die Länge gezogenen Pause müssen die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen morgen (19.30 Uhr) wieder in den Wettkampfmodus umschalten. Sie bekommen es dabei gleich mit dem wohl schwierigsten Gegner zu tun, Spitzenreiter Füchse Berlin.

Spielt sie oder spielt sie nicht: Auch diese Woche ranken sich viele Fragezeichen um einen Einsatz von Laetitia Quist. Foto: Ralf Just
Spielt sie oder spielt sie nicht: Auch diese Woche ranken sich viele Fragezeichen um einen Einsatz von Laetitia Quist. Foto: Ralf Just

Fünf Wochen sind eine lange Zeit. Vor allem im Sport. Nach fünf Wochen endet für die Nürtinger Handballerinnen am Samstag eine regelrechte Corona-Odyssee. Die Partie in Kirchhof am 23. Januar musste Pandemie-bedingt abgesetzt werden, nach der spielplanmäßigen Pause am letzten Januarwochenende waren die Nürtinger dann ja selbst von Corona betroffen und mussten allesamt in Quarantäne. Erst am Dienstag stiegen sie wieder ins Mannschaftstraining ein, mit Rückkehrerin Julia Bauer und auch den Leihgaben des Kooperationspartners TuS Metzingen, Mathilda Häberle, Vivien Natalello sowie Ronja Slawitsch zwar, aber dennoch natürlich mit reichlich Ungewissheit, was dieser kleine Re-Start für das Team bedeuten, welche Auswirkungen er haben wird. „Mir wäre ein anderer Gegner lieber gewesen“, machte Simon Hablizel Mitte der Woche unmissverständlich klar. Aber die Zweite Bundesliga ist kein Wunschkonzert, vor allem im Februar 2021 nicht, das weiß auch der Nürtinger Trainer nur zu gut. Und daher wartet morgen die Mammutaufgabe Füchse Berlin auf die Turngemeinde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball