TG Nürtingen

Ohne Druck gegen den Dominator

10.01.2020 05:30, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der amtierende Deutsche Zweitliga-Meister kommt in die Stadt – Die Frauen der TG Nürtingen wollen Paroli bieten

Der Sieg gegen das Tabellenschlusslicht war Pflicht. Folgt morgen die Kür? Gegen die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten, den großen Dominator der zurückliegenden Jahre, kann Zweitligist TG Nürtingen am Samstag vor eigenem Publikum nur gewinnen.

„Wir können völlig ohne Druck in das Spiel gehen“, sagt TG-Trainer Stefan Eidt, der mit seiner Mannschaft zuletzt drei Siege in Folge eingefahren hat und damit aus einer ersten Saisonhälfte voller Fragezeichen und zunehmender Zweifel plötzlich doch noch eine grundsolide gemacht hat. Vor allem mit dem wichtigen 32:19-Erfolg gegen den Tabellenletzten HSV Solingen-Gräfrath am zurückliegenden Samstag und dem gelungenen Start in das neue Jahr hat sich die Turngemeinde vorerst der größten Abstiegssorgen entledigt. Mit nur einem Punkt auf dem Konto dürfte Solingen-Gräfrath nur noch ein kleines Handballwunder vor dem Wiederabstieg in die Dritte Liga retten. Den SV Werder Bremen hat die TG Nürtingen mit ihren aktuell 10:16 Zählern bereits auf sieben Punkte distanziert und auch die vor Saisonbeginn hoch gehandelte SG 09 Kirchhof musste als Drittletzter im Klassement weiter abreißen lassen (6:20). Gute Zeiten also am Neckar, gute Zeiten, um sich mit einem absoluten Top-Team der Liga zu messen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Handball