TG Nürtingen

„Irgendwas muss passieren“

23.09.2019 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interview mit TG-Kapitänin Delia Cleve

Der nächste Fehlstart ist Realität. Wie in der vergangenen Saison sind die Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen mit 0:6 Punkten in die Runde gestartet. Spielführerin Delia Cleve war wie die gesamte TG-Entourage nach der 22:26-Pleite gegen Bremen enttäuscht, stellte sich aber hinterher unseren Fragen.

Delia Cleve, wie war die Stimmung in der Kabine?

Bedrückt, alle sind natürlich sehr enttäuscht und jeder fragt sich, was wir anders machen müssen.

Haben Sie eine Idee?

Wir dürfen nicht so sehr ins Detail gehen und das nicht so nah an uns ranlassen.

Die Ausbeute war gegen Bremen wieder sehr schwach. Ihr hattet 23 Fehlwürfe.

Ja klar, wir treffen am Schluss oft die falschen Entscheidungen und werfen viele Bälle einfach weg.

Ihr habt außerdem sieben Siebenmeter vergeben.

Die hätten gereicht, um zu gewinnen, aber ich weiß nicht, ob das eine Blockade im Kopf ist. Wir haben ja auch im Spiel viel zu oft daneben geworfen.

Wird das Werfen denn ausreichend trainiert?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Handball