TG Nürtingen

Es hapert gewaltig an der Abstimmung

17.09.2018, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Das erste Nürtinger Saisonheimspiel offenbart nicht nur eine Baustelle bei der TG

Auf die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen wartet noch eine Menge Arbeit. Mit 23:32 (10:14) unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Eidt den Kurpfalzbären aus Ketsch und offenbarte dabei vor allem in der Offensive eklatante Schwächen und teilweise ein Fehlpassfestival par excellence.

Schon der Start verhieß nichts Gutes. Als Simon Oeder die beiden Mannschaften vorstellen wollte, bekamen die rund 250 Zuschauer in der Theodor-Eisenlohr-Halle nur Bruchstücke dessen mit, was der TG-Hallensprecher sagte. Die Technik streikte, tags zuvor hatte es bereits Probleme mit einer Sicherung gegeben. Unter Hochdruck habe der Hausmeister am Spieltag das Ganze aber noch hinbekommen, erläuterte TG-Abteilungssprecherin Bettina Schreitmüller. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es wie tags zuvor auch noch Probleme mit dem Licht gegeben hätte. Dieses Szenario blieb den Nürtingerinnen erspart, auf dem Spielfeld servierten sie ihren Anhängern dann ein wenig Licht und ganz viel Schatten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Handball