TG Nürtingen

Die Handballerinnen der TG Nürtingen sind bereits in die Saisonvorbereitung gestartet

07.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach kurzer, knapp fünfwöchiger Pause sind die Handballerinnen der TG Nürtingen bereits am Montag in die Vorbereitung auf die Anfang September beginnende Zweitliga-Saison 2021/22 eingestiegen. Trainer Simon Hablizel setzte dabei die Schwerpunkte zunächst auf Krafttraining in der Halle, danach ging es im Freien noch mit Intervalltraining weiter. „Wir haben eine hohe Qualität, aber viel passieren darf nicht“, sagte Hablizel angesichts seines neuen Kaders. Der umfasst 15 Spielerinnen, 13 davon waren beim Auftakt vor Ort dabei. Es fehlten Neuzugang Leonie Dreizler, die sich mit der U19-Nationalmannschaft auf EM-Lehrgang befindet, sowie die an Knieproblemen laborierende Sara Kuhrt. Mit von der Partie waren dafür die beiden anderen Neuzugänge Kerstin Foth und Carolin Henze. Die TG-Vorbereitung hatte bereits am Freitag vergangener Woche begonnen. Das Team war übers Wochenende ins österreichische Egg gefahren, wo neben zwei Trainingseinheiten vor allem Teambuildingmaßnahmen anstanden. Unter anderem ging es für den Tross vor Ort Richtung Bregenz, wo eine sogenannte Stadtrallye einen großen Programmpunkt ausmachte. „Es ging auch darum, sich in anderer Umgebung abseits der Halle kennenzulernen“, so Hablizel, der mit dem Wochenende und dem Auftakt in Nürtingen sehr zufrieden war. In den kommenden Tagen und Wochen geht’s nun in die Vollen. Im Juli wird durchtrainiert, mit bis zu sechs Einheiten pro Woche, Anfang August sollen sich die Spielerinnen dann eine Woche lang individuell fit halten, „und drei Wochen später ist dann schon DHB-Pokal“, blickt der Trainer nach vorne. Auch Trainingsspiele sind geplant. Schon nächste Woche deren zwei: Am Mittwoch gastiert Drittligist SG Schozach/Bottwartal in der Nürtinger Eisenlohrhalle, einen Tag später Erstliga-Absteiger Frisch Auf Göppingen. jsv/Foto: Ralf Just

Handball