TG Nürtingen

Die acht Jahre bei der TG Nürtingen streichst du nicht einfach so

30.05.2020 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stefan Eidt hat mit den Handballerinnen der TG Nürtingen 2015 erstmals den Aufstieg in die Zweite Bundesliga geschafft, nun verlässt der Trainer den Verein

Er hat das erfolgreichste Kapitel in der Geschichte des Nürtinger Frauenhandballs geschrieben, ist mit der Turngemeinde vor fünf Jahren in die Zweite Bundesliga aufgestiegen, hat sie dort zu einer festen Größe etabliert. Doch seit Mitte Januar steht fest: Stefan Eidt verlässt die TG Nürtingen nach fast acht Jahren. „Abnutzungserscheinungen“, nennt er im Gespräch mit unserer Zeitung als einen Grund dafür.

„Es wird anders“ – künftig heißt es für Stefan Eidt (Mitte) Wolfschlugen und Unterensingen anstelle von Berlin oder Bremen. Foto: Ralf Just
„Es wird anders“ – künftig heißt es für Stefan Eidt (Mitte) Wolfschlugen und Unterensingen anstelle von Berlin oder Bremen. Foto: Ralf Just

Wir kennen uns schon eine ganze Weile und duzen uns, seit Stefan Eidt die Nürtinger Männer in der Württembergliga trainierte. Es wird eine längere Unterhaltung, so wie jedes Mal seit unserem ersten Telefonat im Oktober 2010. Diesmal findet das Gespräch im Außenbereich eines Nürtinger Lokals bei schönstem Sommerwetter mit Radler und Mineralwasser statt und wird nach gut zweieinhalb Stunden ein Ende finden. Und das auch nur, weil der Zug nicht wartet. „Katerbekämpfung“, sagt der 40-Jährige, noch ehe die Aufnahme startet. Dann nimmt er einen kräftigen ersten Schluck. Tags zuvor wurde im Hause Eidt der achte Geburtstag der jüngeren Tochter gefeiert. „Danach sind wir noch eine Weile zusammengesessen. Es ist spät geworden“, fügt er hinzu. Kein Grund jedoch, um nicht zu den Fragen überzugehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Handball