TG Nürtingen

Den großen Favoriten lange geärgert

07.10.2019 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball: Nürtingen verabschiedet sich dennoch mit einer herben Zweitrunden-Niederlage in Waiblingen aus dem DHB-Pokal

Nichts zu holen gab es beim Zweitliga-Rivalen VfL Waiblingen für die Handballerinnen der TG Nürtingen. Die Gäste brachten den Tabellenzweiten und Lokalrivalen zwar über drei Viertel der Spielzeit in größte Verlegenheit, mussten am Ende aber noch eine deftige 21:29 (12:11)-Klatsche hinnehmen.

Lichtblick am Nürtinger Handballhorizont: Sarolta Selmeci (Mitte) trug sich zehn Mal in die Torschützenliste ein. Foto: Marco Schultz
Lichtblick am Nürtinger Handballhorizont: Sarolta Selmeci (Mitte) trug sich zehn Mal in die Torschützenliste ein. Foto: Marco Schultz

Eigentlich hatte TG-Trainer Stefan Eidt der Partie bei den „Tigers“ in Waiblingen keine große Bedeutung beigemessen. Als es dann aber in der Rundsporthalle losging, war der Ehrgeiz doch vorhanden. „Wir haben zweiundvierzig Minuten lang gut gespielt und fast alles richtig gemacht, dann habe ich aber eine Auszeit genommen, um anlässlich der herrschenden Überzahlsituation entsprechende Direktiven auszugeben“, erläuterte Eidt seine Maßnahme. „Der Schuss ging aber wohl nach hinten los,“ musste er eingestehen. Für einige Minuten hielten sich seine Schützlinge noch an die ausgegebene Marschroute, um danach aber völlig den Faden zu verlieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Handball