TG Nürtingen

Bremer Frust droht der TG vorerst nicht

17.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Die sich zuspitzende Corona-Lage in Deutschland sorgt im Profi-Handball weiter für Wirbel – nicht nur in der Bundesliga der Männer, wo sich mit den Füchsen Berlin, der MT Melsungen und GWD Minden drei komplette Teams aktuell in Quarantäne befinden. Die TG Nürtingen (24:32 gegen den HSV Solingen-Gräfrath) konnte zwar spielen, drei von insgesamt sieben angesetzten Partien mussten am zurückliegenden Wochenende allerdings auch in der Zweiten Bundesliga der Frauen abgesagt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Handball

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr TG Nürtingen Alle TGN-Nachrichten