Handball

Zweite Hälfte lässt hoffen

15.01.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, A-Jugend-Bundesliga Süd: Wolfschlugen geht leer aus

Auch im Schwarzwald ging das A-Jugend-Bundesligateam des TSV Wolfschlugen leer aus: Bei der SG Köndringen/Teningen kassierten die „Hexenbanner“ eine klare 25:33-Niederlage.

Wieder einmal hatten die Wolfschlüger zu viele Schwächephasen und mussten leichte Gegentore hinnehmen. Positiv muss man jedoch herausstellen, dass sich die Mannschaft nie aufgab, immer großen Kampfgeist zeigte und am Ende noch Ergebniskosmethik betreiben konnte.

Mit einem ordentlichen Start gestalteten die Gäste die Partie in Teningen über den 5:5-Zwischenstand bis zum 8:6 einigermaßen offen – Dank Torhüter Toni Luther. Dann aber folgte wieder der große Einbruch und bis zum 17:6 für die SG gelang dem TSV Wolfschlugen kein einziger Treffer. Schließlich wurden beim Stand von 17:9 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause fanden die Wolfschlüger etwas besser ins Spiel und sie verkürzten mit schön herausgespielten Treffern auf 16:22 (40.). Dann allerdings drehte die SG um ihren Torjäger Pascal Bührer wieder mächtig auf und beim 30:19 war ein Debakel zu befürchten. Aber die „Hexenbanner“ kämpften leidenschaftlich und kamen wieder etwas näher (23:31). Bis zum Schlusspfiff blieb es beim Acht-Tore-Rückstand und der TSVW zog mit 25:33 klar den Kürzeren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 72% des Artikels.

Es fehlen 28%



Handball

Ein „Spitzen-Typ“ für das Spitzenteam

Handball: Mit Simon Hablizel übernimmt ein geschätzter Trainer und Spieler aus der Region die Zweitliga-Frauen der TG Nürtingen

Nun also doch keine litauische Welthandballerin mit österreichischem Pass und internationalem Touch, sondern ein Junge aus der Region, der künftig beim ranghöchsten Handball-Team im Großraum…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten