Handball

Zwei ganz hohe Hürden

06.02.2015 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Schwere Aufgaben für Unterensingen und Zizishausen – Wolfschlugen ist haushoher Favorit

Alle drei Württembergligisten aus dem Raum Nürtingen müssen am Samstagabend um 20 Uhr ran. Das ist aber die einzige Gemeinsamkeit. Während Tabellenführer TSV Wolfschlugen gegen das punktlose Schlusslicht TV Altenstadt haushoher Favorit ist, warten auf den SKV Unterensingen bei Oberligaabsteiger HSG Langenau/Elchingen und den TSV Zizishausen beim Tabellenzweiten TV Plochingen schwere Aufgaben.

Kehrt wieder ins Tor des TSV Wolfschlugen zurück: Patrick Ehrlich. Foto: Balz
Kehrt wieder ins Tor des TSV Wolfschlugen zurück: Patrick Ehrlich. Foto: Balz

Eine Woche Pause hatte der TSV Zizishausen. Und in diese konnten die „Schnaken“ nach ihrem 35:30-Sieg gegen die HSG Langenau/Elchingen mit einem guten Gefühl gehen. „Nach unserem schwachen Auftritt zuvor in Vöhringen wollten wir dieses Spiel unbedingt gewinnen“, sagt Trainer Jens Czechtizky und ergänzt: „Wir wollten auch beweisen, dass wir oben dazugehören.“ Diesen Beweis können die Akteure des TSVZ bereits morgen erneut antreten, denn beim Tabellenzweiten TV Plochingen wird es bestimmt keine einfache Aufgabe sein, die Punkte zu entführen. Aber wenn man oben dazugehören will, müsse man auch Top-Teams schlagen, so Czechtizky. „Mit einem Sieg würden wir auch den Kampf um Platz zwei spannend machen“, gibt sich der Coach durchaus angriffslustig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball