Handball

Zu viel Hektik im Spiel

18.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen

Die Württembergliga-Handballerinnen des TSV Zizishausen zeigten gegen den Aufsteiger TSV Urach eine gute Leistung, verpassten es aber, sich selbst zu belohnen. Nach dem 21:25 bleiben die „Schnaken“ sieglos am Tabellenende.

Die Voraussetzungen für eine spannende Partie zwischen dem Tabellenletzten und dem Achten waren gut. Zizishausens Trainerin Meike Ulrich konnte auf einen voll besetzten Kader zurückgreifen und Teresa Müller stand erstmals nach ihrer Verletzung wieder auf dem Spielfeld. Die Gastgeberinnen starteten gut. Die Abwehr stand sicher, im Angriff spielte sich der TSVZ viele Torchancen heraus, verpasste es aber, diese auch konsequent zu nutzen. Nach 20 Minuten lag Zizishausen mit 6:7 knapp zurück. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit schlichen sich wieder die altbekannten technischen Fehler ein und so konnte Urach bis zum Halbzeitpfiff auf 12:8 davonziehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Handball

TG zum dritten Mal chancenlos

Handball: Nach den Pleiten in Bremen und Berlin verlieren Nürtingens abstiegsbedrohte Zweitliga-Frauen auch in Lintfort deutlich

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen treten im Kampf um den Klassenverbleib auf der Stelle. Beim 21:27 gegen den zuvor alles andere als überzeugenden TuS Lintfort…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten