Handball

Zizishausens Negativserie in der Frauen-Verbandsliga hält an

30.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Verbandsliga, Frauen

Den Verbandsliga-Handballerinnen des TSV Zizishausen ist es am Wochenende wieder nicht gelungen, über eine gesamte Spielzeit hinweg eine konstant gute Leistung abzurufen. Das deutliche 30:43 gegen die HSG Ermstal bedeutete für das Tabellenschlusslicht schließlich die achte Niederlage im achten Spiel.

Die Voraussetzungen für den angestrebten ersten Sieg hätten allerdings besser sein können. Zizishausens Trainer Dieter Deeg musste zusätzlich zu den Langzeitverletzten auch auf Lisa Grübl, Kyra Klein und die gesamten A-Jugendlichen verzichten. So traten die „Schnaken“ mit lediglich acht Feldspielerinnen an. Was jedoch keine Ausrede dafür sein sollte, was den Zuschauern vor allem in der zweiten Hälfte geboten wurde. Die Anfangsminuten der Partie gestalteten sich noch ausgeglichen, die HSG legte vor, Zizishausen zog nach (5:6, 8. Minute). Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und bauten ihren Vorsprung aus. Doch Zizishausen zeigte sich in dieser Phase des Spiels auch mal in puncto Chancenverwertung auf dem richtigen Weg und hielt den Rückstand bei drei Toren (11:14, 20.). Danach verfielen die TSVlerinnen auch im Angriffsspiel in alte Muster. Zur Pause war die HSG auf 24:16 davongezogen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Handball