Anzeige

Handball

Zeitstrafen-Festival Handball-Landesliga 2, Frauen

24.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einer 18:24 (8:12)-Niederlage mussten die Landesliga-Handballerinnen des TB Neuffen die Heimreise vom Spiel bei der HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf antreten.

Die Partie begann für die Gäste holprig. Die Tälessieben fand nicht richtig ins Spiel, was die Gastgeberinnen ausnutzten und gleich mit 3:0 in Führung gingen. Das erste Tor für den TB fiel somit erst in der 10. Minute durch den ersten von insgesamt fünf verwandelten Siebenmetern von Laura Ehrmann. Die Gäste verkürzten auf 3:5 (13.), sie schafften es aber nicht, ihren Rückstand noch weiter zu reduzieren. Durch die hart agierenden Abwehrreihen auf beiden Seiten kam es zu vielen Verwarnungen und Zeitstrafen, Tore waren eher Mangelware. Zur Halbzeit stand es 12:8.

Sina Trost eröffnete die zweite Hälfte mit ihrem Tor zum 12:9, woraufhin die Gastgeberinnen durch einen Siebenmeter ihren Vier-Tore-Abstand wieder herstellten. In den darauffolgenden Minuten hagelte es Zeitstrafen auf beiden Seiten. Teilweise in doppelter Überzahl konnten die HSGler nicht deutlich davonziehen, Neuffen kam nochmals bis auf zwei Tore heran (17:15, 47.). In der 52. Minute nahm Neuffens Trainer Johannes Martin nach mittlerweile zwei eigenen Disqualifikationen gegen Sophia-Marie Hartmann (42.) und Julia Frank (50.) in der 52. Minute beim Stand von 20:16 nochmals eine Auszeit, doch auch die beiden Tore von Theresa Hüttig und Laura Ehrmann konnten dem Spiel keine Wende mehr geben. rl/db

HSG Winzingen – TB Neuffen 24:18


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Anzeige

Handball

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten