Handball

Wolfschlugens Offensive enttäuscht

06.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: TSVW macht zu viele Fehler und verliert deutlich

Baden-Württemberg-Oberligist TSV Wolfschlugen war bei seinem Gastspiel bei der SG Kappelwindeck/Steinbach chancenlos. Nach einer schwachen Leistung setzte es für die ersatzgeschwächten Wolfschlügerinnen eine 21:29-Niederlage. Mit 14:10 Zählern bleibt Wolfschlugen aber weiter auf Platz sechs in der Tabelle.

Ohne Rechtsaußen Saskia Hiller (Knieverletzung) und Gabi Mitranic (beruflich verhindert) liefen die Wolfschlügerinnen in der Steinbacher Sportschule auf. Das erste Tor war dennoch dem TSV vorbehalten. Nach dem 3:3 in der 9. Minute legte die SG erstmals vor und konnte sich auf 6:3 absetzen. Die Auszeit der Wolfschlüger brachte etwas Besserung, sodass der Rückstand mit zwei Toren gering gehalten werden konnte. Dennoch hatte der TSV Probleme, die offensive Abwehr der Gastgeberinnen, die keinesfalls fehlerfrei agierte, durch entsprechendes Tempo und Lauffreudigkeit zu bespielen. Die wenigen gelungenen Aktionen reichten nicht aus, um die Führung der SG ernsthaft zu gefährden. Durch Fehler im Aufbauspiel bestraften sich die „Hexenbanner-Mädels“ selbst und gingen mit einem deutlichen 9:14-Rückstand in die Pause.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Handball