Anzeige

Handball

Wolfschlugen und Unterensingen kämpfen nur noch um die Württembergliga-Tickets

09.01.2020 05:30, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Wegen der Heininger Dominanz bleibt dem TSV Wolfschlugen und dem SKV Unterensingen lediglich der Kampf um die Württembergliga-Tickets übrig

Der Weg in die Eingleisigkeit führt nicht durch eine Einbahnstraße. So viel scheint nach Absolvierung von 50 Prozent Saisonstrecke für den TSV Wolfschlugen und den SKV Unterensingen klar. Der Hauptjob, die Qualifikation für die Württembergliga neuen Zuschnitts, dürfte anspruchsvoll bleiben.

Abstand vom Geschehen gewinnen – so heißt die Devise für die beiden Teams aus der Nürtinger Ecke nach einer Vorrunde, welche weniger häufig als gewünscht zu überschwänglichen Gefühlen führte. „Wir waren alle froh, dass die Pause kam“, betont beispielsweise TSVW-Trainer Veit Wager. Der Wolfschlugener Coach hat mit seinem Unterensinger Kollegen nach Abschluss der Vorrunde eins gemeinsam: So richtig zufrieden wirken beide nicht. „Ich bin nicht komplett enttäuscht“, formuliert es Steffen Rost vorsichtig, denn noch sei der SKV tabellarisch im Soll. Kummer bereitet ihm freilich der jüngste Trend kurz vor Weihnachten. Nur zwei Zähler aus vier Spielen spülten die Handballer aus der Neckartalgemeinde aus einer komfortablen Tabellensituation vom vierten auf den sechsten Platz hinunter. Das „kleine Polster“, das der SKV laut Trainer aufwies, sei nun fast weg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Handball

Aus für Pascal Morgant: Der frühere Bundesligaspieler von Frisch Auf Göppingen und einstige Trainer des Frauen-Erstligisten TV Nellingen ist nach 569 Tagen beim Bundesligisten Neckarsulmer Sport-Union entlassen worden. Dies hat die NSU-Abteilungsleitung am Dienstagnachmittag bekannt gegeben. Der Vertrag des 44-Jährigen wäre am Ende der Saison…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten