Handball

Wolfschlugen setzt auf eine harte Gangart

12.02.2016 00:00, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: TSVW braucht gegen Gmünd dringend Punkte – Trainer Massong hört nächste Saison auf

Die quälende Frage nach dem Trainerposten für die kommende Saison haben die Wolfschlüger Handballer mit der Verpflichtung von Benjamin Brack geklärt (wir berichteten). Jetzt kann sich die Mannschaft von Interims-Coach Christoph Massong wieder voll und ganz auf den sportlichen Alltag konzentrieren. Da wartet Arbeit genug. Der TSB Schwäbisch Gmünd kommt am Samstag (20 Uhr) nach Wolfschlugen – der nächste Kracher also im Kampf um den Klassenverbleib in der BWOL.

Beim souveränen Auswärtserfolg in Schwäbisch Gmünd war Wolfschlugens Marcel Planitz eine treibende Kraft im Spiel des Tabellendreizehnten. Foto: Balz
Beim souveränen Auswärtserfolg in Schwäbisch Gmünd war Wolfschlugens Marcel Planitz eine treibende Kraft im Spiel des Tabellendreizehnten. Foto: Balz

Nein, noch haben Christoph Massong und Benjamin Brack nicht telefoniert. Noch hält das Wolfschlüger Eigengewächs den Trainerstab exklusiv in der Hand. Noch. Wie und ob der neue starke Mann an der Seitenlinie beim TSVW bereits vor seinem offiziellen Amtsantritt am 1. Juni 2016 in das sportliche Geschehen miteinbezogen wird, ist immer noch offen. Sicher ist hingegen, dass die Wolfschlüger in der kommenden Spielzeit auch einen neuen Co-Trainer brauchen werden. Denn Interims-Coach Massong wird nächste Saison nicht wieder ins zweite Glied rücken und wie schon unter Lars Schwend als Assistenztrainer fungieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Handball