Handball

Wolfschlugen macht alles klar

28.03.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga, Frauen: TSVW sichert sich gegen Mannheim vorzeitig den Klassenverbleib

Zur Halbzeit fast aussichtslos im Hintertreffen haben die Oberliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen die Kehrtwende geschafft und vor eigenem Publikum die HSG Mannheim mit 30:29 besiegt. Damit ist der Aufsteiger vier Spieltage vor Saisonende rechnerisch durch. Der Klassenverbleib ist unter Dach und Fach.

Wolfschlugen kam über seine rechte Seite gut ins Spiel. Saskia Hiller und Janina Baumgärtner erzielten die 2:0-Führung, ehe auch Mannheim durch die starke Henrike Fink anschließen konnte. Bereits nach fünf Minuten schien die Luft bei den Gastgeberinnen raus zu sein. Während Mannheim immer besser ins Spiel fand, ließen auf Wolfschlüger Seite die ersten Spielerinnen bereits die Köpfe hängen. Auch die frühe Auszeit von Trainer Robert Schenker in der achten Minute änderte daran wenig.

Sowohl im Rückzugsverhalten als auch gegen das Positionsspiel der HSG agierte der TSVW viel zu pomadig. Mannheim konnte Tor um Tor davonziehen. Gästetrainer Jano wechselte bereits munter durch, seine zweite Sieben war trotzdem gut genug den Wolfschlügerinnen Einhalt zu gebieten. Zur Halbzeit lag der TSV 10:17 zurück, an eine Aufholjagd glaubte in der Halle keiner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Handball