Anzeige

Handball

Wolfschlugen furios im Spitzenspiel

18.11.2019 00:24, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Württembergligist lässt Tabellenzweitem Lauterstein beim 32:24-Erfolg keine Chance

Nach dem enttäuschenden Unentschieden in Albstadt zeigten die „Hexenbanner“ klar Flagge und boten gegen den Tabellenzweiten SG Lauterstein eine konsequent starke Vorstellung im Tor, in der Abwehr und im Angriff. Am Ende feierte man einen deutlichen 32:24- Heimsieg und mancher staunte, wie diese Leistungssteigerung zustande kam.

Wolfschlugen (in Rot) war beim 32:24-Sieg von Lauterstein kaum zu stoppen. Foto: Lehnen
Wolfschlugen (in Rot) war beim 32:24-Sieg von Lauterstein kaum zu stoppen. Foto: Lehnen

Allen war klar, dass gegen die Gäste nur zwei Punkte weiterhelfen, und dementsprechend konzentriert trat das Team von Veit Wager auf. Im Tor steigerte sich Sebastian Dunz in der zweiten Hälfte mächtig und war ein Rückhalt für die TSV-Abwehr. In einer erstaunlich fairen Partie mit lediglich vier Zeitstrafen hatten die beiden jungen Schiedsrichter ein leichtes Amt. Die „Hexenbanner“-Abwehr konnte auch die beiden Nägele- Torjäger bei zusammen nur sieben Treffern halten und dies war sicher mit ein Grundstein zum Erfolg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Handball