Handball

Wolfschlüger Torflaute nach der Pause

26.10.2015 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Schwend-Truppe unterliegt in einem packenden Filder-Derby beim TSV Neuhausen

Eine Halbzeit lang hielten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Derby der Baden-Württemberg-Oberliga beim TSV Neuhausen mit. Nur vier Tore der „Hexenbanner“ in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte waren aber dann zu wenig, um den Maddogs auch nach der Pause weiter Paroli bieten zu können. Neuhausen setzte sich letztlich mit 29:24 (13:12) durch.

Mit Haken und Ösen wurde gefightet. Hier wird Wolfschlugens Michael Kutschbach von Hannes Grundler (links) und Timo Flechsenhar beim Torwurf gehindert. Foto: Balz
Mit Haken und Ösen wurde gefightet. Hier wird Wolfschlugens Michael Kutschbach von Hannes Grundler (links) und Timo Flechsenhar beim Torwurf gehindert. Foto: Balz

Handball ist ein harter Sport. Einen Beleg dessen lieferten sich am Samstagabend vor 1000 Zuschauern in der Neuhäuser Egelseehalle die harten Jungs aus Neuhausen und Wolfschlugen. Die Trikots der Gäste hielten dem Geschehen auf dem Platz nicht immer stand. Nach zwanzigeinhalb Minuten musste Kreisläufer Samuel Stoll einige Minuten auf die Auswechselbank, weil sein Dress dem ständigen Ziehen und Zerren seiner Gegenspieler Tribut zollte und gerissen war. Es wurde mit Tapeverband notdürftig zusammengeflickt. So wie auch das seiner Teamkollegen Carsten Fichtner und Robin Habermaier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Handball

Einmal TG – immer TG!

Handballgrößen von einst: Mit Schülerturnen und Handball in der D-Jugend fing es beim heutigen Nürtinger Vorsitzenden an

Seinen richtigen Vornamen kennen auch viele Nürtinger nicht. So wie ihn die allerwenigsten auch Hartmut nennen. Aber als „Bimbo“ Binder ist er in der Hölderlinstadt den meisten ein…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten