Handball

„Wir waren einfach viel zu kopflos“

26.09.2016 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen kassiert bei der Heimpremiere gegen Ketsch II eine 25:33-Pleite

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen hatten sich für die Heimpremiere in der Baden-Württemberg-Oberliga viel vorgenommen. Auch ohne Torjägerin Kim Prengel und Spielführerin Nina Vollmer sollte ein Sieg gegen die TSG Ketsch II her. Doch daraus wurde nichts. Vor 250 Zuschauern setzte es gestern eine 25:33 (11:13)-Pleite. Dementsprechend groß war die Ernüchterung nach dem Schlusspfiff.

Wolfschlugens Gabriele Mitranic erfährt harte Gegenwehr. Foto: Balz
Wolfschlugens Gabriele Mitranic erfährt harte Gegenwehr. Foto: Balz

Die Begegnung begann mit einer halbstündigen Verspätung. Grund: Stefanie und Julia Samer von der HSG Hohenlohe hatten auf der Fahrt nach Wolfschlugen eine Autopanne. Für sie sprangen kurzfristig Philipp Jung aus Filderstadt und Markus Lipps aus Pforzheim ein. Die beiden machten ihre Sache ausgezeichnet. Was man von den „Hexenbanner-Mädels“ wahrlich nicht sagen konnte. Katharina Blum im Tor hielt zwar, was zu halten war. Aber die Abwehr stand nicht sattelfest. Und im Angriff reihte sich ein technischer Fehler an den anderen. Dazu kamen einige Fahrkarten. „Wir waren einfach unkonzentriert und viel zu kopflos. So kann man in dieser Liga nicht bestehen“, kritisierte Trainer Robert Schenker.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Handball

Einmal TG – immer TG!

Handballgrößen von einst: Mit Schülerturnen und Handball in der D-Jugend fing es beim heutigen Nürtinger Vorsitzenden an

Seinen richtigen Vornamen kennen auch viele Nürtinger nicht. So wie ihn die allerwenigsten auch Hartmut nennen. Aber als „Bimbo“ Binder ist er in der Hölderlinstadt den meisten ein…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten