Handball

Wer – Wann – Wo

08.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball auf einen Blick

Württembergliga Süd Frauen

TG Biberach – TG Nürtingen II (Samstag, 17.30 Uhr, Sporthalle Pestalozzi-Gymnasium) In der vergangenen Woche besiegte Biberach die Frauen des TSV Köngen mit 31:22. Nürtingens Trainer Rolf Gaber hat dieses Spiel auf Video studiert und seine Schlüsse daraus gezogen. „Da wird uns nichts geschenkt“, weiß er spätestens jetzt und ergänzt: „Das ist eine robuste Mannschaft, die nicht von ungefähr mit nur 83 Gegentoren in vier Spielen die beste Abwehr der Liga hat – wir müssen über das Tempo zum Erfolg kommen.“ Gaber hofft, dass die eine oder andere seiner Spielerinnen, die im Training krankheitsbedingt gefehlt hat, bis zum Spiel am Samstag wieder fit ist.

HSG Fridingen/Mühlheim – TSV Zizishausen (Samstag, 20 Uhr, Sporthalle in Mühlheim) Die HSG steht mit aktuell 2:8 Punkten auch im Keller, was zunächst nach einer machbaren Aufgabe aussieht. Aber Zizishausens Spielführerin Melani Klaric weiß, dass das Team aus dem Donautal sehr heimstark ist und zum Beispiel gegen Nürtingen nur mit einem Tor verloren hat. Dennoch rechnet sie sich eine Chance aus, „wenn wir deren starken Rückraum in den Griff bekommen, Konter laufen und leichte Tore erzielen können“. In ihrer eigenen Truppe sei die Stimmung trotz der 0:10 Punkte gut. „Bei uns stimmt der Teamgeist, die Charakterfrage stellt sich bei uns nicht“, stellt Melani Klaric fest.

Landesliga Frauen, Staffel 2


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Handball