Handball

Vom Hattrick spricht keiner

02.05.2013 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Frauen: Der TSV Zizishausen ist zum zweiten Mal in Folge aufgestiegen und fortan Württembergligist

Vor einem Jahr wurden die Handballerinnen des TSV Zizishausen Meister in der Bezirksliga. Jetzt setzten sie noch einen drauf und holten sich den Titel in der Landesliga. „Der Aufstieg in die Württembergliga ist der größte Erfolg im Frauenbereich des Vereins“, jubelt Trainer Vasile Oprea. Er sieht sich als Papa des Teams und ist stolz auf „alle meine Töchter“.

Sie bejubeln den größten Erfolg im Frauenbereich des TSV Zizishausen: Hinten von links Vasile Oprea, Katrin Eberbach, Lisa Hörz, Lena Hoß, Melani Klaric, Maria González, Sarah Reinl, Katrin Labude, Stefanie Burgermeister, Bettina Pfender; vorne von links Meike Ulrich, Claudia Oppenländer, Svenja Mokry, Christina Henzler, Nina Wilting, Meike Piller, Jasmin Bodenmüller, Stefanie Kozlirsch; nicht auf dem Bild: Claudia Wenzel. Foto: Urtel
Sie bejubeln den größten Erfolg im Frauenbereich des TSV Zizishausen: Hinten von links Vasile Oprea, Katrin Eberbach, Lisa Hörz, Lena Hoß, Melani Klaric, Maria González, Sarah Reinl, Katrin Labude, Stefanie Burgermeister, Bettina Pfender; vorne von links Meike Ulrich, Claudia Oppenländer, Svenja Mokry, Christina Henzler, Nina Wilting, Meike Piller, Jasmin Bodenmüller, Stefanie Kozlirsch; nicht auf dem Bild: Claudia Wenzel. Foto: Urtel

Seine Schützlinge, so der 56-jährige gebürtige Rumäne, hätten viel Charakter und Hunger gezeigt. Hunger nach Siegen. Dabei waren die Voraussetzungen vor Saisonbeginn alles andere als rosig. Die beiden Stützen Melani Klaric und Meike Ulrich standen anfangs nicht zur Verfügung. Klaric fehlte mit einem Kreuzbandriss längere Zeit, Ulrich konnte wegen einer Knieverletzung nicht auflaufen. Außerdem gab es in der Hinrunde ein großes Torhüterproblem. Weil Christina Henzler und Julia Ulmer ausfielen, musste mit Maria González eine gelernte Feldspielerin zwischen die Pfosten. Sie machte ihre Sache ganz gut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Handball

Samstagskrimi ohne Sieger

Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen erkämpfen sich in Leipzig einen Punkt – Für Trainer Hablizel ein „Schritt in die richtige Richtung“

Die Handballerinnen der TG Nürtingen haben im Duell der angeschlagenen Zweitligisten immerhin einen Teilerfolg gefeiert. In einem wahren Samstags-Krimi in Leipzig…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten