Handball

Viel Lob, aber keine Punkte

31.01.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen geht in Ketsch die Kraft aus

In der Auswärtspartie beim aktuellen Oberliga-Zweiten TSG Ketsch II zeigten die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen zwar eine starke Leistung, etwas Zählbares konnte die personell angeschlagene Truppe von Trainer Robert Schenker bei der 27:32-Niederlage aber dennoch nicht verbuchen.

Viele gut ausgespielte Angriffsaktionen und die Umsetzung der taktischen Vorgaben lassen die Verantwortlichen beim TSVW aber dennoch optimistisch auf die kommenden wichtigen Spiele gegen die Tabellennachbarn blicken.

Das Spiel in Ketsch begann klar zugunsten des TSV. Nach vier Minuten hatte Wolfschlugen bereits viermal getroffen. Ketsch wirkte fahrig und konnte nur einen Treffer verbuchen. Vor allem über die starke Rebecca Engelhardt kamen die Gastgeberinnen aber immer besser ins Spiel. Der Ausgleich zum 4:4 nach acht Minuten veranlasste die Wolfschlüger Bank zur Auszeit. Schon nach drei Minuten hatte der TSVW auf die siebte Feldspielerin gesetzt – eine Variante, die relativ erfolgreich funktionierte. Trotz kleinerer Rückschläge durch Gegentreffer auf das verlassene Tor hatte Wolfschlugen meist die passende Antwort parat und ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Beim 7:7 (13.) und beim 11:11 durch Carmen Preischl (20.) war der TSV immer noch gut im Spiel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Handball