Handball

Verlieren verboten bei der „Mannschaft der Stunde“

22.04.2016 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Zizishausen braucht in Weilstetten mindestens einen Punkt, um den Verfolger auf Distanz zu halten

Nach dem Sieg in Heiningen hat es der aufstiegsambitionierte TSV Zizishausen weiter in der eigenen Hand, auch in der Endabrechnung auf Platz zwei zu stehen. Dazu muss am Samstag (17.30 Uhr) in der Längenfeldhalle in Balingen beim TV Weilstetten aber mindestens ein Punkt her. Sogar der direkte Aufstieg ist noch möglich. Denn Tabellenführer TSV Blaustein zeigt derzeit ungeahnte Schwächen.

Die Zizishäuser Abwehr muss morgen stehn: Patrick Renner-Slis (rechts) dürfte im vorentscheidenden Spiel beim TV Weilstetten wieder fit sein. Foto: Just
Die Zizishäuser Abwehr muss morgen stehn: Patrick Renner-Slis (rechts) dürfte im vorentscheidenden Spiel beim TV Weilstetten wieder fit sein. Foto: Just

„Jetzt haben wir die Situation, die wir wollten. Da wollten wir hin, und da wollen wir auch bleiben“, sagt Zizishausens Trainer Holger Breitenbacher nach dem knappen Sieg beim TSV Heiningen und vor der wahrscheinlich noch schwereren Aufgabe beim TV Weilstetten, der mit nur einem Punkt Abstand, den Zizishäusern auf Platz drei im Nacken sitzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Handball