Anzeige

Handball

Ungewohnter Termin

08.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 2

Simon Hablizel, Trainer der Köngener Landesliga-Handballer, verspricht sich von dem auf heute Abend gelegten Spieltermin (20 Uhr) eine besondere Derby-Atmosphäre mit hoffentlich vielen Zuschauern. „Team Esslingen ist klarer Favorit, aber daheim rechnen wir uns schon etwas aus“, hofft Hablizel, dass der Sieg in Rottweil seinem Team Auftrieb gegeben hat.

Nach sechs sieglos vorangegangenen Spielen gelang dem TSV Köngen beim damaligen Tabellenfünften HSG Rottweil ein nicht unbedingt erwarteter Sieg. Jetzt geht es gegen das Team Esslingen, das nunmehr das Feld hinter dem Spitzenquartett anführt, wieder gegen den Fünften. „Das ist hoffentlich ein gutes Omen“, meint Hablizel, der aufgrund der Tabellensituation den Gästen die Favoritenrolle zuschiebt. Dazu kommt, dass der TSV Köngen gegen die Esslinger seit dem Aufstieg in die Landesliga dreimal den Kürzeren zog – in dieser Saison setzte es im Hinrundenspiel sogar eine recht deutliche 24:31-Pleite.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Handball

Einfluss des Bezirks ist gering

Handball: Esslingen-Teck-Vereine wünschen sich Änderungen der Handball-Spielklassenreform

Die geplante Spielklassenreform im Handball-Verband Württemberg (HVW) bewegt die Handballer – aber nirgends so sehr wie im Bezirk Esslingen-Teck. Das verwundert nicht, denn der Bezirk ist gleich mit elf Teams in der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten