Handball

TSVW-Motto: An der Spitze bleiben

05.10.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen empfängt den Tabellenletzten aus Nußloch

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen haben einen guten Start in die neue Saison der Baden-Württemberg-Oberliga erwischt. Nach vier Begegnungen liegen sie mit 6:2 Punkten auf dem ersten Platz. Morgen (Beginn 18 Uhr) streben sie im Heimspiel gegen den Tabellenletzten SG Nußloch einen weiteren Erfolg an, um an der Spitze zu bleiben.

„Natürlich bin ich zufrieden mit unserem bisherigen Abschneiden“, sagt TSVW-Trainer Rouven Korreik, „die taktischen Sachen, die wir einstudiert haben, fruchten schon.“ Dies zeigte sich auch vor einer Woche beim 30:19-Kantersieg bei der Bundesliga-Reserve von Frisch Auf Göppingen. Die „Hexenbanner“-Mädels drückten der Partie ihren Stempel auf und wussten vor allem in der Abwehr zu gefallen. Im Angriff überragte Mara Seitzer. Die dynamische Linkshänderin, die entweder im Rückraum Mitte oder auf Rechtsaußen agiert, war nicht zu bremsen und erzielte insgesamt zehn Treffer. „Sie hat ihr bisher bestes Spiel absolviert“, lobt sie Korreik über den grünen Klee.

„ Wir dürfen den Gegner auf keinen Fall unterschätzen“

Rouven Korreik, Trainer TSV Wolfschlugen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Handball