Handball

TSVW dreht Ehrenrunden

15.04.2016 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen: Meister muss nach Heiningen

Seit einem Monat sind die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen Württembergliga-Meister. Sie haben den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte ausgiebig gefeiert. Nach einer vierwöchigen Pause müssen die „Hexenbanner-Mädels“ nun noch zwei Ehrenrunden drehen, bevor sie in die verdiente Pause gehen dürfen.

Am Samstag (Anpfiff 16.30 Uhr) tritt der Oberliga-Aufsteiger beim TSV Heiningen an. Eine Woche später folgt der Saisonabschluss in eigener Halle gegen den HC Wernau. Gegen den Klub, der vom künftigen Coach Robert Schenker betreut wird. „Wir werden die beiden letzten Begegnungen mit dem nötigen Ernst angehen und wollen weiter erfolgreich sein“, sagt Meistertrainer Rouven Korreik. Zu siegen mache am meisten Spaß, und dies sei genügend Motivation für seine Schützlinge. Sie hätten nichts zu verschenken.

In der Woche nach dem Aufstieg, der nach einer unglaublichen Aufholjagd mit einem Sieg beim Verfolger HSG Leinfelden-Echterdingen errungen wurde, ging es in Wolfschlugen locker zur Sache. Volleyball statt Handball stand auf dem Programm. Doch danach zog Korreik die Zügel wieder an. Schließlich will er sich nicht nachsagen lassen, die Runde einfach ausklingen zu lassen und die Punkte auf dem Serviertablett zu präsentieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Handball